Hotline: +49 (0) 68 41 / 81 77 700      Support-Ticket      Konfigurator

Verkauf nur an Unternehmer und Gewerbetreibende (Bezugsquellen für: Privatkäufer).

Behnke

FAQ zu a/b Sprechstellen


Tür wählt keine oder falsche Rufnummer

▸ Rufnummer aus Auslieferungszustand nicht neu konfiguriert

▸ Falsche Rufnummer konfiguriert

▸ Türstation hat Konfiguration nicht angenommen siehe: Türstation lässt sich nicht konfigurieren

▸ Gegenstelle im Haus läutet einmal, keine Sprachverbindung ▸ *2 (2 Sekunden Pause) vor und hinter die Rufnummer konfigurieren

 

Türsprechstelle lässt sich aus der Ferne nicht konfigurieren

▸ Das Telefon mit dem Sie die Türstation konfigurieren sendet keine DTMF-Töne ▸ Telefon mit DTMF-Wahl benutzen

▸ Korrekt in den Konfigurationsmodus mit **0000 einsteigen

 

Keine (direkte) Sprachverbindung nach Verbindungsaufbau

▸ a / b-Port prüfen ▸ Port in der TK-Anlage muss als Telefonport generiert sein, nicht als TFE/ Türsprechstelle/FTZ

 

Gerät initialisiert sich dauerhaft bei Inbetriebnahme

▸ a / b-Port prüfen, falls Leitungsüberwachung vorhanden ist abschalten, a / b-Port darf nicht aufgetrennt werden

 

Nach Verbindungsende kein Besetzton sondern Initialisierung der Sprechstelle

▸ a / b-Port prüfen, es wird kein Besetzton ausgegeben, zum Gesprächsende muss ein Besetzton durch die Telefonanlage ausgegeben

ausgegeben werden. Telefonanlage muss zum Verbindungsende einen Besetzton ausgeben.

 

Namensschild nicht beleuchtet

▸ Spannungsversorgung fehlt

▸ Spannungsversorgung ist verpolt

▸ Verbindung vom Namensschild zur Basiselektronik überprüfen

 

Türöffner wird nicht angesteuert

▸ Anschluss des Türöffners prüfen ▸ Schließer verwenden

▸ Spannungsversorgung für Türöffner fehlt ▸ bauseits (nicht mit Behnke Spannungsversorgung parallel)

▸ Telefon sendet keine DTMF-Töne -> siehe: Türstation lässt sich nicht konfigurieren

▸ Code zur Türöffnung nicht oder falsch konfiguriert (Auslieferungszustand 0#)

▸ Codeeingabe mit # betätigen

 

Türsprechstelle ohne Funktion

▸ a / b-Port prüfen ggf. messen

▸ Falls Zusatzversorgung angeschlossen, prüfen ob diese potentialfrei ist

▸ Mehrere Türstationen parallel angeschlossen

▸ jedes Telefon benötigt eigenen analogen Anschluss und eigene potentialfreie Spannungsversorgung

▸ Schleifenstrom der TK-Anlage ausreichend ▸ muss größer als 20 mA sein

▸ Siehe: technische Daten Türstation

 

Sporadische Rufauslösung bei Türsprechstellen

▸ Zusätzliche Ruftasten angeschlossen, Taster entfernen, keine Taster parallel schalten

▸ Bei abgesetzter Basiselektronik die Länge der Tastenanschlussleitung beachten. Diese sind bei den Daten der entsprechenden Basiselektronik

zu entnehmen.

▸ Fremdtaster angeschlossen, Taster auf Tauglichkeit überprüfen, prellen,Potentialfreiheit, keine gemeinsame Masse.

 

Konfigurationswert (z.B. Rufnummer) löschen

▸ Konfigurationsmodus starten

▸ Konfigurationsschritt aufrufen und mit # bestätigen. ▸ Der eingestellte Konfigurationswert ist gelöscht.